Genossenschaftsgeschichte.info - Header-Bild

Beiträge zum Thema (Tag) ‘ Selbsthilfe ’

Hintergrund

Die Dübener Darlehns-Kasse (1849-????)

26. März 2013 | von | Kategorie: Hintergründe, Kreditgenossenschaften, Ursprünge

In der genossenschaftlichen Geschichtsschreibung findet die Darlehns-Kasse in (Bad) Düben kaum Erwähnung. Dabei wurde hier schon ab 1849 – und damit vor den Vorschussvereinen im benachbarten Eilenburg und Delitzsch – das Prinzip der Selbsthilfe umgesetzt. Über die weitere Entwicklung der Darlehnskasse gibt es jedoch keine genauen Informationen.

Bild

Bad Düben (Luftbild um 1930)

26. März 2013 | von | Kategorie: Bilder, Kreditgenossenschaften

Historische Postkarte mit einer Luftbildaufnahme von Bad Düben (um 1930)

Geburt der Volksbanken

Genossenschaftsbanken für Handwerk und Gewerbe (Schulze-Delitzsch)

15. März 2013 | von | Kategorie: allgemein, Kreditgenossenschaften, Ursprünge

Während die meisten Wurzeln des modernen Genossenschaftswesens in England und Frankreich liegen, ist der Typ der Kreditgenossenschaft eine originäre deutsche Entwicklung. Wesentlich vorangebracht wurde das Konzept durch den Genossenschaftspionier Hermann Schulze-Delitzsch. Im Mai 1850 rief er den Delitzscher Vorschuss-Verein ins Leben, der als Keimzelle der heutigen Volksbanken gilt.

Selbsthilfe gegen die Not

Die Wurzeln der modernen Genossenschaftsidee

15. März 2013 | von | Kategorie: allgemein, Ursprünge

Im 19. Jahrhundert führten Bauernbefreiung, Industrialisierung und zunehmende Land-Stadt-Migration zu einer Verschärfung des Existenzkampfes auf dem Land und zu einem Niedergang traditioneller Strukturen im Handwerk. Um den sozialen Missständen in der Stadt und auf dem Land zu begegnen, schlossen sich Arbeiter und Landwirte unter anderem zu verschiedenen Genossenschaften zusammen.