Genossenschaftsgeschichte.info - Header-Bild

Beiträge zum Thema (Tag) ‘ Gesetz ’

Quelle

Verordnung zur Ausschaltung der Juden aus dem deutschen Wirtschaftsleben (1938)

22. März 2013 | von | Kategorie: Hintergründe

Drei Tage nach der Reichskristallnacht vom 9. November 1938 erließ Hermann Göring als Hitlers Beauftragter für den Vierjahresplan die “Verordnung zur Ausschaltung der Juden aus dem deutschen Wirtschaftsleben”. Darin wurde ihnen mit § 3 auch die Mitgliedschaft in Genossenschaften verboten.

Rechtliche Absicherung

Das Genossenschaftsgesetz

16. März 2013 | von | Kategorie: allgemein, Hintergründe

Das von Hermann Schulze-Delitzsch entworfene und erstmals 1867 in Preußen verabschiedete Genossenschaftsgesetz gab den Genossenschaften eine größere rechtliche Sicherheit. Ihre Gründung war nun nicht mehr von einer staatlichen Konzession und damit vom Wohlwollen der regionalen Behörden abhängig. Eine Revision des Genossenschaftsgesetzes führte 1889 zur Einführung der beschränkten Haftung – und sorgte damit für einen neuen Aufschwung der Genossenschaftsbewegung.