Genossenschaftsgeschichte.info - Header-Bild

Alle Beiträge von diesem Autor

Bild

Judenverfolgung: Übersicht zum “Blutschutzgesetz” (1938)

22. März 2013 | von | Kategorie: Bilder

Bildtafel zum sogenannten “Blutschutzgesetz” von 1938. Sie verdeutlicht, bei welcher Abstammung eine Person als “Jude” zählte und unter welchen Konstellationen Ehen zur Erhaltung der “Rassenreinheit” gestattet waren.

Hintergrund

Die Genossenschaftsidee als Teil der NS-Ideologie?

22. März 2013 | von | Kategorie: allgemein, Hintergründe

Noch im März 1933 wurden von der NS-Propaganda wesentliche Prinzipien der Genossenschaften als “historisch überlebt” bezeichnet. Doch auch wenn die Genossenschaften kaum in das wirtschaftspolitische Ordnungskonzept der Nationalsozialisten passten, war ihre wirtschaftliche Bedeutung insgesamt inzwischen zu groß, als dass man sie einfach hätte auflösen können (mal abgesehen von den Konsumgenossenschaften). Stattdessen wurde das Genossenschaftswesen – nach erfolgter Gleichschaltung – zu einer “urdeutschen” Idee erklärt und Genossenschaftspioniere wie Friedrich Wilhelm Raiffeisen zu Vordenkern der nationalsozialistischen Bewegung gemacht.

Bild

Raiffeisenfeier in Neuwied 1938

22. März 2013 | von | Kategorie: Bilder, Ländliche Genossenschaften

Gauleiter und NSDAP-Mitglied Gustav Simon erklärte 1938 anlässlich einer Feierstunde am Raiffeisen-Denkmal in Neuwied, wie eng die Idee des Gründervaters der ländlichen Genossenschaften, Friedrich Wilhelm Raiffeisen, mit der nationalsozialistischen Ideologie verwoben ist.

Bild

Notgeldschein der Gewerbebank Riedlingen (1923)

18. März 2013 | von | Kategorie: Bilder

Notgeldschein über 500.000 Mark, ausgegeben von der Gewerbebank Riedlingen eGmbH am 29. August 1923.

Zeugnis der Großen Inflation

Reichsmark-Banknote von 1923

18. März 2013 | von | Kategorie: Bilder

Reichsbanknote von 1923 über zwei Million Mark. Während der Hyperinflation von 1923 wurden die Beträge auf den Geldscheinen von Woche zu Woche größer.

Entwicklung in der Weimarer Republik

Genossenschaften zwischen Krieg und Großer Inflation (1918-1925)

18. März 2013 | von | Kategorie: allgemein, Hintergründe

Kaum war der Erste Weltkrieg überstanden, standen die Genossenschaften vor ihrer nächsten Bewährungsprobe: Um die Kriegsschulden zu bezahlen, warf das Deutsche Reich die Notenpresse an – und nährte damit kräftig die bereits seit einigen Jahren schwelende Inflation. Bis Mitte 1923 wurde daraus eine Hyperinflation, die auch so manche Genossenschaft aus der Bahn warf.

Hintergrund

Deutsche Genossenschaften in Südwestafrika

18. März 2013 | von | Kategorie: allgemein, Hintergründe

Die Ausbreitung des deutschen Genossenschaftswesens blieb nicht auf die europäischen Grenzen des Deutschen Kaiserreichs begrenzt. Mit den Auswanderern fassten die Ideen von Schulze-Delitzsch und Raiffeisen auch in den deutschen Kolonien Fuß. So existierten beispielsweise allein in Deutsch-Südwestafrika im Jahr 1915 mindestens sechs landwirtschaftliche Genossenschaften, die in einem eigenen Regionalverband organisiert waren.

Bild

Aufruf zum Generalstreik in Berlin (1918)

18. März 2013 | von | Kategorie: Bilder

Novemberrevolution 1918/1919: Aufruf des Arbeiter- und Soldatenrates von Berlin zum Generalstreik, abgedruckt im SPD-Organ “Vorwärts” (Extrablatt vom 9. November 1918)

Bild

Sparappell: “Spare Seife, aber wie?”

18. März 2013 | von | Kategorie: Bilder

Plakat mit einem Sparappell während des Ersten Weltkrieges (ohne genaue Datumsangabe).

Bild

1. Weltkrieg: Stellungskrieg in Belgien

18. März 2013 | von | Kategorie: Bilder

Soldaten der 4. Australischen Feldartillerie-Division in einem Wald bei Ypern nach intensivem Artilleriebombardement (Oktober 1917).