Genossenschaftsgeschichte.info - Header-Bild

Alle Beiträge von diesem Autor

Bild

Hermann Schulze-Delitzsch redet vor dem Reichstag

15. März 2013 | von | Kategorie: Bilder

Der Genossenschaftspionier und liberale Politiker Hermann Schulze-Delitzsch während einer Rede vor dem Deutschen Reichstag (1874).

Bild

Vorstand und Kuratorium des Delitzscher Vorschuss-Vereins

15. März 2013 | von | Kategorie: Bilder, Kreditgenossenschaften

Die Mitglieder des Vorstandes und des Aufsichtsrates (Kuratoriumsausschuss) des Delitzscher Vorschuss-Vereins im Jahr 1853.

Biografie

Hermann Schulze-Delitzsch (1808-1883)

15. März 2013 | von | Kategorie: allgemein, Biografien, Hintergründe

Hermann Schulze-Delitzsch ist als einer der “Gründerväter” des deutschen Genossenschaftswesens in die Geschichte eingegangen. Doch sein Wirken beschränkte sich nicht allein auf den genossenschaftlichen Bereich. Als führender Liberaler gehörte er zu den Gründern des Deutschen Nationalvereins 1859 und der deutschen Fortschrittspartei 1861. Wegen seiner Verdienste hat ihm die Universität Heidelberg 1878 den Titel eines Ehrendoktors verliehen.

Hintergrund

Geschichte der Volksbank Hohenlohe (Öhringer Privatspar- und Leihkasse)

15. März 2013 | von | Kategorie: Genossenschaftsgeschichte, Hintergründe, Kreditgenossenschaften, Ursprünge

Die 1843 gegründete Öhringer Privatspar- und Leihkasse wurde im Jahr 1900 offiziell in eine Kreditgenossenschaft umgewandelt. Sie wird heute als Volksbank Hohenlohe eG als älteste noch selbstständig existierende Volksbank anerkannt.

Überblick

Gründerväter des deutschen Genossenschaftswesens

15. März 2013 | von | Kategorie: allgemein, Biografien, Hintergründe

Neben Hermann Schulze-Delitzsch und Friedrich Wilhelm Raiffeisen – den beiden großen Namen des deutschen Genossenschaftswesens – gab es noch zahlreiche weitere Persönlichkeiten, die der Entwicklung der deutschen Genossenschaften entscheidende Impulse gegeben haben.

Hintergrund

Die Zwecksparvereine (Liedke’sche Vereine)

15. März 2013 | von | Kategorie: Hintergründe, Konsumgenossenschaften

Ab 1845 verbreitete sich von Berlin ausgehend die Bewegung der Zwecksparvereine. Hierin sollten bedürftige Leute kleine und kleinste Beträge ansparen, um damit auf gemeinsame Rechnung und in großen Mengen preiswerter ihre grundlegenden Haushalts- und Lebensmittel zu erwerben. Das den Konsumgenossenschaften ähnliche Konzept stieß zwar schnell auf große Resonanz, dauerhaft durchsetzten konnte es sich jedoch nicht.

Zögerlicher Beginn

Die Anfänge der (modernen) Konsumgenossenschaften

15. März 2013 | von | Kategorie: Genossenschaftsgeschichte, Konsumgenossenschaften, Ursprünge

Eine weitere große Säule des modernen Genossenschaftswesen sind die Konsumgenossenschaften. Auch ihre Entwicklung nimmt mit dem Einsetzen der Industrialisierung und den damit verbundenen gesellschaftlichen Umwälzungen ihren Anfang. Die meist von Arbeitern und Handwerkern gegründeten Konsumvereine sollten vor allem die Versorgung der unteren Bevölkerungsschichten mit besseren Waren zu günstigeren Preisen verbessern.

Bild

Erster Laden der Redlichen Pioniere von Rochdale

15. März 2013 | von | Kategorie: Bilder

Außenansicht der 1. Verkaufsstelle der Redlichen Pioniere von Rochedale in der Krötengasse.

Hintergrund

Die Redlichen Pioniere von Rochdale

15. März 2013 | von | Kategorie: Genossenschaftsgeschichte, Hintergründe, Konsumgenossenschaften, Ursprünge

Ein oft zitiertes frühes Beispiel moderner genossenschaftlicher Selbsthilfe ist die im Dezember 1844 von 28 Webern in Nordengland gegründete Rochdale Society of Equitable Pioneers. Anfänglich noch spöttisch belächelt, wurden die von den Redlichen Pionieren geprägten Grundsätze schnell zu einem wichtigen Eckpfeiler der konsumgenossenschaftlichen Bewegung.

Hintergrund

Deutschland-Begriff

15. März 2013 | von | Kategorie: Hintergründe

Die Bezeichnung “Deutschland” findet zwar seit der Frühen Neuzeit Verwendung, doch das lässt weder Rückschlüsse auf eine “Geburtsstunde” noch eine durchgehende politisch-historische Entwicklung eines Deutschlands zu. Vielmehr wurde das Geschehen im deutschen Vorstellungsraum lange von unterschiedlichen Bündnissen bestimmt.